Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein YouTube Profil
   Translator



Webnews



http://myblog.de/melander986bf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Alter: 48
 

Ich mag diese...
Hobbies: Rollenspiel, Videos schnipseln, Bücher, Serien schauen, Football Coach sein.
Orte: Alle meine Traumwelten

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
wollte ich älter werden.

Wenn ich mal groß bin...:
will ich was machen, was mir Spaß macht.

In der Woche...:
gibt es 7 Tage.

Ich wünsche mir...:
den entscheidenen Schritt zu tun und durchzuhalten.

Ich glaube...:
an das Gute, an Engel und die Liebe und einem Sinn hinter dem Ganzen.



Werbung



Blog

Und zum zweiten Mal heute.

Tja, da bin ich schon wieder.  

Immerhin mal wieder was gegessen seit Tagen. Das Problem ist auch eher der Schlaf. Kann nur 3-4 Stunden dösen. Übermüdung ist inzwischen ein willkommener Zustand. Er lähmt einen halbwegs. Die Augen sind immer kurz vorm zufallen. Eigentlich nicht wirklich. Aber es fühlt sich so an. Auch nützlich, weil es irgendwie die Tränendrüsen zu betäuben scheint.

Hab ich erwähnt, daß ich bei ihr nicht geraucht habe ? Total faszinierend, ehrlich. Hab das überhaupt nicht gebraucht. Nicht mal in Anwesenheit von Kettenrauchern nach dem Essen (Ihr wißt schon, die üblichen Raucherhieper Momente). *Hust, hust*...ja natürlich quarze ich jetzt beim Schreiben eine nach der anderen.

Also die Tage gehen ja gut. Aber wenn ich schlafen will...dann kommen sie...die Gedanken, Erinnerungen, Bilder. Immer wieder das aneinandergeschmiegte Kuscheln auf der Couch. Wie sie spielerisch nach meinem Finger schnappt, wenn ich damit über ihren Lippen streiche. Wie sie meint, sie würde schnurren. Oder die letzte Nacht. Ihren Nacken umfassen, dort wo der Haaransatz ist. So weich, so schön. Ihren Bauch, den mag ich total. Sie von hinten umarmen und ihren Bauch zu streicheln.

Nun, stellt euch vor, wie es für euch wäre nach 11 Jahren Abstinenz. Ich war die ganze Zeit (bis auf einige wenige schwache Momente) Kalt wie eine Hundeschnauze. Doch in diesem Jahr hatte ich schon vor ihr gemerkt, das sich was änderte in mir. Das Verlangen nach Zärtlichkeit kam wieder durch. Es dann mal ausleben gedurft zu haben ist ein Geschenk. Es nicht mehr ausleben zu dürfen, ist daher umso schmerzlicher.

Eine Vereinigung hat es nie gegeben. Fast 20 Jahre und nix passiert. Selbst das habe ich nicht hingekriegt. Hört sich jetzt blöde an, aber so eine Vereinigung wäre wie die Vollendung eines Lebenswerkes gewesen. Das ist überhaupt nicht ordinär gemeint. Ich hätte etwas zum Erinnern gehabt, statt das bedauerliche Vorstellen, wie es wohl gewesen sein würde.

Ein Lebenswerk...das trifft es doch, oder ? Wenn man vor 19 Jahren sich auf den ersten Blick verliebt und nicht zusammen kommt. Sich 11 Jahre nicht sieht und dann plötzlich...peng ! Ist doch wirklich eine ganz große Geschichte, nicht wahr ? Darüber sollte man ein Buch schreiben, hab ich gesagt, egal wie dieses zauberhafte Märchen ausgeht. Nun, eine romantische Komödie kann ich daraus jetzt wohl nicht machen. Wird eher ein Drama. Aber es ist doch wirklich Stoff für einen Bestseller. So Harry und Sally mäßig halt. LOL...vielleicht kann ich ja in 10 Jahren die Fortsetzung schreiben, weil man sich mal wieder getroffen hat. Ein schöner Gedanke. Ich hoffe allerdings, daß meine Lage in 10 Jahren dann doch eine ganz andere ist. Aber...so eine Liebe bleibt, die verschwindet nicht einfach so. Weil sowas einmalig ist im Leben.

Nun, wie man sieht, greifen meine Verdrängungsmechanismen noch nicht so hundertprozentig. Die Gefühle sind zwar betäubt irgendwie, aber ein Rest von Trauer und Schmerz bleibt. Immerhin habe ich nicht meinen Glauben an die Engel verloren. Ich war aber schon stinkig mit ihnen. Hab mir schon gedacht: 'Warum kann ich nicht einmal was glückliches Erleben ?'. Aber wie gesagt, meine Schuld. Und es wird schon ein Sinn dahinterstecken. Er wird sich mir schon erschließen. Vielleicht hat er das schon.

Bleibt also sogar etwas Hoffnung in die Zukunft. Nutzt nur auch nichts, wenn die Erinnerungen hochkommen beim zu Bett gehen. Zumindest das Schreiben hilft immer. Danach bin ich immer etwas erleichtert. Falsches Wort. Mir fällt keins ein momentan. Schlecht für einen Schreiberling...lach.

Hm..fertig jetzt. Aber ich bin eher noch wacher geworden. So ein Mist auch. Wenn das noch ein paar Tage so weitergeht, werde ich mir Schlaftabletten holen müssen. Zu wenig Schlaf ist gefährlich für die Psycho auf die Dauer. Wobei, wär das schlecht ? Jaja..ich weiß..ihr habt ja recht.

Also, im Netz ist nichts los. Werd mich vor die Glotze knallen. Vielleicht schaffe ich es ja etwas zu schlafen, bevor die Sonne aufgeht. Das mag ich ja überhaupt nicht. Wenn man mitgeteilt bekommt: Hallöchen, hier ist der neue Tag. Na, mal wieder die Nacht durchgemacht ? Ist auch blöde bei Tageslicht einzuschlafen irgendwie.

In diesem Sinne, gute Nacht und einen angenehmen Tag für euch da draußen !

9.1.08 00:39


Aus, aus, aus..das Spiel ist aus !

Nun gut, laßt uns ernst bleiben.

Alles ist vorbei seit gestern. Ich bin ja selber Schuld. Wie klar ich die Dinge jetzt erkenne. Die Fehler die ich gemacht habe. Und ich frag mich: wie konnte ich nur so unfaßbar blöd sein ?

Oh, ich bin nicht alleine Schuld, aber im Endeffekt hätte ich es ja vielleicht retten können, wenn ich meine Dummheit früher so deutlich bemerkt hätte. Warum nur mußte erst der Super-GAU passieren, damit ich es kapiere ?

Ich habe eine wundervolle Sache zerstört. Der Gedanke daran macht mich echt krank. Ja, ich habe daraus gelernt und ja, nächstes Mal verhalte ich mich bestimmt anders. Was mir jetzt aber auch nichts nutzt. 

Ich denke wir hätten uns beide noch gegenseitig sehr viel geben können. 

Habe gestern geheult wie ein Schloßhund. Bin halt eine Heulsuse, na und ? Es tut wirklich gut mal alles rauszulassen und rauszuschreien.

Am besten finde ich immer die (okay, gutgemeinten) Aufmunterungen. Als ob die was helfen würden. Danke trotzdem.

Habe heute darüber Tarotkarten gelegt. Das erste Mal seit einem Jahr. Hatte das ja schon aufgegeben. Jedenfalls war es wieder faszinierend daß sie wirklich genau gepaßt haben.

Natürlich könnte ich jetzt das Schicksal verfluchen. Aber ich muß ehrlich sein. Ich selbst habe es verbockt. Alles heulen bringt ja nichts. Ich kann nur hoffen, daß meine hochtrainierten Verdrängungsmechanismen schnell und effektiv greifen.  

Dazu diese heftige Erkältung. Kommt davon, wenn man mal einen Winter nicht auf dem Sportplatz steht. Keine Abhärtung (ist kein Mythos, das stimmt wirklich. Langjährige Beobachtung meinerseits). Tja, wenn dann kommt ein Unglück ja nicht allein.

So, liebes Tagebuch, das soll jetzt reichen. Hab schon wunde Fingerkuppen von all dem Getipse heute.

 

 

 

7.1.08 23:38


(wo)men in trees

Nachts aufstehen um auf der Couch zu schlafen, weil...dumm!!!

Nachts wach zu sein, weil man sie anschauen möchte...dumm !!!

Nicht auf den Rat seiner Freunde zu hören...dumm !!!

Ich...dumm !!!

Es ist wie es Jazzy sagte: manchmal ist man so in seinen Emotionen verfangen, daß man die logischen Dinge nicht mehr erkennen kann.

Eine 20-jährige muß mir erst sowas auf die Nase binden. Naja, eigentlich weiß ich das ja. Ich weiß wie blöde ich mich verhalte. Wie Christopher heute gegenüber Lorelei bei den Gilmore Girls. Ist schon faszinierend, wie das immer wieder paßt.

Erste Folge *Men In Trees*. Ganz lustig, aber ob im Moment das richtige...ja und nein. Immerhin hatte Anne grade ein paar doppelte Wodkas. Wär mir auch danach. Obwohl...hatte gestern beim Einkaufen überlegt, mich aber gegen Alkohol entschieden. Trinke ja sonst auch nichts zuhause. Aber sonst bin ja auch nicht in einer solchen Situation.

Ich fürchte, ich habe irgendwelche bösen Fehler gemacht, die mir das Genick gebrochen haben. Die Serie ist voller Weisheiten (manche sind allerdings totaler Humbug). Du mußt ein harter Dirty Harry sein, aber dir auch Harry und Sally ansehen können. Aber das darfst du nicht zu oft tun, denn dann bist du zu weich. Frauen wollen alles von einem Mann haben. Aber welche Männer können dieses ALLES geben ? Ich wohl nicht. Zu weich, zu unsicher, zu blabla. Nun, man kann sich nicht verstellen. Man kann nur dran arbeiten, sich zu verändern. Aber das ist hart und dauert lange. Und man muß dabei Fehler machen können, denn woraus sollte man sonst lernen ?

Scheinbar habe zuviele Fehler gemacht. Reife Leistung, in solch kurzer Zeit. Ich könnte direkt drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Anne Heche: "Gehen sie mit ihr aus und genießen sie es."

Eine der besseren Weisheiten. Dieser Rat verfolgt mich schon all die Wochen. Warum kann ich ihn nicht beherzigen ? Weil meine Vergangenheit es nicht zuläßt...dumm !!!

Nun, sehen wir den Tatsachen ins Auge. Ich hatte meine Chance. Und ich hab sie wohl vergeigt...dumm. Muß ich wohl nochmal 11 Jahre warten. Mit 50 bin ich ja vielleicht so weit.

Immerhin weiß ich jetzt, wieso sich das Schicksal diese Prüfung für mich ausgedacht hat. Ja, danke Schicksal. Mal wieder habe ich den schmerzhaften Lösungsweg eingeschlagen. Lektion kapiert, ob ich sie dann in 11 Jahren besser meistere...wer weiß das schon. 

Gute Nacht, geneigte Leser. Ich hoffe, ihr seid schlauer als ich !  Und wenn ihr (wo)men in trees seht, schüttelt den Baum. Das Gefühl der Liebe ist schön. Wenn ihr genug vom Baum herunterschüttelt, mag ja der Volltreffer dabei sein.

4.1.08 22:58


Wenn der Abendstern verblaßt

"Ich bin sterblich, du elfischen Blutes. Es war ein Traum Arwen, nichts weiter !"


Meine Lieblings-Love Story ? Es ist die Geschichte von Aragon und Arwen Abendstern. Sie opfert ihr unsterbliches Leben, für ein einziges Leben mit Aragorn. Er war bereit sie aufzugeben, damit sie weiterleben kann. Doch sie konnte es nicht und entschied sich für ihn und die Vergänglichkeit.

Das ist es, was Liebe ausmacht. Bereitschaft zur Selbstopferung, der Mut zur Metamorphose. Die Aufgabe des selbst, damit daraus ein neues Wesen entstehen kann. Eins mit zwei Seelen, mit zwei Herzen die wie Eins schlagen. Zwei Menschen die Eins sind.

Es war ein Traum. Ein schöner Traum. Doch manchmal enden Träume nicht, wie sie sollten. Oder vielleicht sollen sie so enden, auch wenn wir nicht verstehen warum.

Warum ! Wie konnte es soweit kommen ?

Was ist passiert ?

Eine Frau, die einem in der ersten Nacht nahe gekommen ist. Die den Kontakt suchte. Die sich mit aufs Sofa kuschelt. Sich im Bett anschmiegt. Die einen küßt. Die mehr wollte ?

Was ist anders ? Warum passiert dies nicht mehr ? Nicht eine Berührung. Ein Pflichtkuss zu Begrüßung oder Abschied. Dazwischen...nichts. Ich rede nicht von Sex. Ich meine nur ein einfaches Händchen halten, ein einfaches Streicheln.

Ich liebe es sie zu berühren. Ich liebe es sie von hinten zu umschmiegen. Dieser sportliche Körper, der sich so unglaublich schön anfühlt.

Nun, anders als meiner. Meiner ist nur noch eine abgenutzte Hülle. Aber das war er auch in der ersten Nacht. Welche Gründe mag es wohl geben für die Verweigerung jeglicher aktiven Berührung ? Wenn ich es doch nur wüßte. Ja, immer will ich was wissen. Ich bin zu dumm oder blind um es selbst herauszufinden. Ich bin ungeduldig; ich zweifel, ich kann die kleinen Schritte nicht machen, weil ich daß Gefühl habe, nach jedem Kleinen kommt ein Großer nach hinten.

Zu soviel war ich bereit. Mein Umfeld blühte mit mir auf und wie es in diesen Fällen immer ist : man strahlt etwas Positives aus und es passieren nur positive Dinge, ganz automatisch.

Werde ich dieses Positive beibehalten können, wenn ich mich zurückziehe ? Denn sollte ich dies vielleicht tun ? Gib mir mein Herz zurück, bevor's auseinanderbricht ? Je eher du gehst, desto leichter wirds für mich ? Stimmt das ? Das Aufgeben mag der leichtere Weg sein, aber ist es auch der Richtige ? Ist aufgeben jemals richtig ? Manchmal ja. In dem Falle, weiß ich es einfach nicht. Ich weiß einfach überhaupt nichts mehr. Alles ist so wiedersprüchlich. Es ist wie manisch depressiv sein. Mal schweb ich über dem Regenbogen, dann wird die Wolke weggezogen.

Irgendetwas stimmt nicht. Wenn ich doch nur wüßte, was es ist. Mein Wille und mein Glaube an die Engel sind am erlöschen. Bis ich diesen Glauben wiederfinden werde, baue ich mir wieder eine Burg. Nur werde ich sie diesmal nicht zumauern. Sie wird sein wie Helm's Klamm. Mit einer Ausfallspforte, durch die eine gewisse Frau treten kann, sofern sie es möchte. Und mit einem unterirdischen Pfad durch die Berge. Damit ich die positive Energie weiterverfolgen kann, so ich es schaffe. So sie denn nicht an diese Person gebunden war oder an dieses Ereignis.

3.1.08 23:34


ZEIT

Zeit...habt ihr schon jemals richtig über diesen Begriff nachgedacht ?
Also ich schon öfter. zB denken wir Menschen in so lächerlichen Dimensionen. Wir bilden uns Urteile um den Lauf der Dinge, wobei wir so lächerliche Maßstäbe ansetzen. Wir denken daran, wie sich alles in 10 Jahren entwickelt hat/ wird. Dabei vergesen wir, daß echte Veränderungen über den Zeitraum von hunderten, tausenden oder sogar Millionen von Jahren passieren.
Nun gut, unser persönliches Schicksal hat num mal ein anderes Zeitempfinden. So machen nur wenige Stunden den Unterschied zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit für uns aus. Oder ich erkenne, daß ich Angelika das erste Mal traf, als meine Freundin Jazzy grade mal 1 Jahr alt war...also vor fast 20 Jahren. Total unbedeutend im Weltenlauf, aber nicht für unsere persönliche Zeitrechnung.
Ist schon faszinierend, wah ey ? :P

29.12.07 00:26


Einmal Schreien

Kann denn nicht 1x, wirklich nur 1x mal  was Schönes ohne Komplikationen im Leben klappen ? :'(

Das schlimme ist ja, je älter man wird, umso schwieriger wird es mit neuen Beziehungen. Eigentlich sollte es ja andersrum sein, möchte man meinen, aber nix ist.

Leben heißt leiden...ja, allerdings. Sch***-Wahrheit...Buddha hin oder her.
Sokrates letzte Worte vor seinen Richtern erscheinen mir momentan wesentlich symphatischer.
Momentan frag ich mich, ob ich nicht lieber weiter hinter meiner schützenden Mauer geblieben wäre.

28.12.07 02:28


Das größte Geschenk

Ich habe gebetet. Nun ja, ich spreche oft zu den Engeln, aber diesmal habe ich mir einen kleinen Schrein gebaut und zu Gott und den Engeln gebetet. Warum ? Ich wollte mich bedanken und habe um Hilfe gebeten. Mir die Kraft zu geben, mein Geschenk zu erhalten. Zu hegen und zu pflegen. Es niemals als selbstverständlich zu nehmen. Immer dankbar dafür zu bleiben.

Ich rede vom größten Geschenk das man bekommen kann : Liebe.

Wenn man in einer U-Bahn steht, den Arm um die Liebste gelegt. Sie redet...man schaut in ihr Gesicht und es verschlägt einem den Atem. Man möchte diesen Augenblick einbrennen, in Herz und Kopf. Wenn man einfach spürt, daß es dieser Mensch ist, für den man alles tun würde, nur um ihn lächeln zu sehen.

Ja, ich habe gebetet. Denn meine Liebste ist nicht irgendwer. Sie ist ein wahr gewordenes Märchen. Ein großes Wunder dieser Welt. Es ist eine Geschichte, wie sie nur in den allergrößten literarischen Werken beschrieben worden ist. Nicht immer gehen diese Geschichten gut aus. Deshalb bete ich. Ich bete, daß DIESE Geschichte gut ausgehen wird. Denn nichts wünsche ich mir mehr.

 

19.12.07 08:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung